Montag, 25. August 2014

Neuer kleiner bester Freund

Unsere Püppi (aka Krümel) wohnt nun
schon fast drei Jahre bei uns.



Sie ist immer noch ein Liebling meiner Kleinen.
Püppi muss überall hin mit und macht auch alles
mit was der Puppenmutti widerfährt...
Püppi kommt mit zu Arztbesuchen, 
nimmt die Angst beim Zahnarzt und zeigt
der Hautärztin wo´s wieder juckt, hatte
schon einen gebrochenen Arm, mag kein Marzipan,
hat auch Fieber oder Bauchweh, trägt ungern Socken,
geht immer Mittwochs (am Spielzeugtag)
mit in den Kindergarten, schläft grundsätzlich
mit im Bett, ist manchmal Kumpel,
manchmal das eigene Kind,...



...Vor Kurzem feierte ein kleiner Mann seinen ersten Geburtstag
(der kleine Mann dessen Mami ich mal diesen Mutterpass geschenkt hatte)
und schnell war klar was oder wen wir verschenken...



...Natürlich gab es auch so einen kleinen
Krümel-Freund fürs (Kinder)Leben geschenkt...



Krümel kommt von Haus aus nur mit Unterwäsche an.
Erst mit der passenden Kleidung wird daraus entweder
eine kleines Mädchen oder ein kleiner Junge,
 darum finde ich ihn auch für Jungs ein tolles Geschenk,
die werden ja später auch mal liebende Väter, oder?



Aus der Geschenkpackung kam Krümel
allerdings mit kompletten Outfit,
passend für einen kleinen Jungen.



Für die Kleidung habe ich den Gratisschnitt für
Puppenkleidung von  Klimperklein genommen
(Liebe Pauline, danke für deine Mühe mit dem
Erstellen des Freebooks)
habe ihn um 130% vergrößert
und die Hose oben etwas schmaler gemacht.
Für einfaches An- und Ausziehen wird das Shirt im
Rücken mit zwei Kam Snaps geschlossen.


 



















Beim Nähen hatte ich leider einige Probleme, meine Maschine
hat ständig Stiche ausgelassen und den Pseudo-Overlockstich hat
sie völlig verweigert. Ich dachte schon, sie mag nicht mehr
und muss in die Werkstatt.
Doch nach Nadeltausch, Reinigen, Neueinfädeln, Neuaufspulen
und Nähfußdruckverstellen musste ich feststellen,
dass sie ganz einfach kein Snaply-Nähgarn
mag, olle Diva. Schade, war so schön günstig...



Happy Birthday, kleiner Mann! 


Ich hoffe ihm gefällt sein Geschenk,
(seine Mama hat sich jedenfalls gefreut)

Sonntag, 24. August 2014

Happy 7!!!

Unglaublich, aber wahr, meine Große feierte vor ein paar
Tagen schon ihren 7. Geburtstag!



Bei hochsommerlichen Temperaturen haben wir mit
7 Freundinnen und der fleißigen Unterstützung
der Tante eine Garten-Party mit
80 Wasserbomben, einer Wasserrutschbahn
und einem Mini-Pool gefeiert.

Wir haben Schneekugeln aus alten Marmeladengläsern
und Filly-Pferden gebastelt, haben dabei reichlich
Glitzer auf der Terasse verteilt, sind durch den
Garten getobt und haben selber Pizza belegt
und gebacken.



Natürlich gab es am Nachmittag auch
Kuchen für die jungen Damen.
Meine Große hatte sich eine Regenbogentorte gewünscht (Uff!)



Bisher war ich immer vor dem Arbeitsaufwand
zurückgeschreckt, 6 verschiedenfarbige Böden backen
und dann muss man auch noch extra backfeste Lebensmittelfarbe
besorgen, damit das gute Stück auch gelingt...
...nö, keine Lust...!



Bis ich dann in der aktuellen LECKER Bakery
dieses Rezept entdeckt habe.
Dort wurde ein einfacher Boden verwendet
und nur die Creme verschiedenfarbig gefärbt.
Hintendran waren gleich noch Tipps zu Färbealternativen,
wenn man ohne Chemiekeule in der Küche hantieren mag...
...sehr gut!!!...



...heraus kam dann dieses, etwas windschiefe
Exemplar von Geburtstagstorte...



...weil es ja so heiß war und weil kleine Damen
nicht alle Freunde von Buttercreme sind,
habe ich den Teig der Be-Happy-Torte von Seite 36
mit der Frischkäse-Quark-Creme der Brombeer-Wickeltorte
von Seite 96 kombiniert...



 ...die Creme war sehr lecker, nur der Boden war
trotz verlängerter Backzeit recht klitschig...

Be-Happy-Birthday-Torte
Teig: 300g Margarine
Schale und Saft von 2 Zitronen
1 Prise Salz
240 g Zucker
6 Eier
250g Mehl
1 Päckchen Backpulver

Die Margarine, Salz, abgeriebene Schale der Zitronen
und den Zucker schaumig schlagen, die Eier einzeln
unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen,
auch unter den Teig rühren und zum Schluß
6 EL vom Zitronensaft.
Die Hälfte des Teigs in einer 20er Form glatt streichen
und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 45 min backen.
Mit der zweiten Hälfte des Teiges ebenso verfahren.
Böden auskühlen lassen.

Creme:500g Frischkäse
500g Magerquark
2 EL Vanillezucker
2EL Zitronensaft
200g Puderzucker
Lebensmittelfarbe

Alle Zutaten für die Creme mit dem Mixer glatt
aufschlagen. In 6 Schüsseln verteilen und mit der
Lebensmittelfarbe einfärben.

Die Tortenböden zweimal waagerecht durchschneiden
einen Boden auf einen Tortenteller legen einen
Tortenring umlegen und eine Farbe der Creme
(3 EL bitte überbehalten) darauf verstreichen.
Die restlichen Böden und Creme ebenso verarbeiten.
Mit der übrig behaltenen Creme den Rand einstreichen.
Als Deko habe ich noch bunte Schokolinsen in die
Creme gedrückt.

...die Creme habe ich nach langem Suchen und Vergleichen
mit den natürlichen "Crazy Colors" von Heitmann eingefärbt...



...meine erste Wahl wäre wohl der "Farbspaß" von Biovegan
gewesen, aber die fand ich hier nirgends und extra
bestellen, nö, meine Mädchen dürfen ja auch
die bekannten bunten Schokolinsen essen und die
sind bestimmt nicht ökologisch gefärbt...



...den Damen hat die Party gefallen, die Große war seelig
und Dank der lieben Hilfe, war´s auch garnicht so schlimm für mich...
...dann bis zum nächsten Jahr...

PS: Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche...
sammelt wieder Nachgebackenes aus der LECKER Bakery
und dieses Geburtstagstörtchen schicke ich ihr
kurz vor knapp noch rüber...