Mittwoch, 9. Januar 2013

Selbstgemachte Backmischung für Cookies

Schaut mal! Ist das nicht eine süße Idee? (Im wahrsten Sinne des Wortes) Eine selbst gemachte Browniebackmischung.



Die habe ich von meiner lieben Schwägerin zum Geburtstag bekommen :-) Danke :-)
So was hatte ich vorher noch nicht gesehen. Im Internet hab ich dann ganz viele Anleitungen für selbst gemachte Backmischungen gefunden. Unter anderem auf der Seite der süßen Maria von "...ich bin dann mal kurz in der Küche" (Ein herrlicher Blog, in dem ich gerne stöbere und das ein oder andere Rezept schon ausprobiert habe).

Ich habe mich dann mal an ihr Rezept für die Cookie-Backmischung gewagt. Die einzelnen Zutaten passten super in mein Glas und ich hatte noch Platz für die Extrazutaten (in einigen Kommentaren war zu lesen, dass es da Probleme gab). Das tolle an diesem Grundrezept ist, das man ganz nach eigenem Geschmack seine Lieblings-Cookies zusammenstellen kann. Durch die Zugabe von gehackter Schoki, Nüssen, getrockneten Cranberries, Smarties, Schokotropfen,...gibt´s unendlich viele Möglichkeiten.


Bei mir ist so eine Mandel-Schoko-Cookie-Backmischung und eine Haselnuss-Doppelt-Schoko-Cookie-Backmischung entstanden. Mmmmmh. Die erste Variante habe ich gleich an meine Nichte verschenkt :-)
(Leider habe ich keinen funktionierenden Drucker hier, um schöne Etiketten zu drucken. So habe ich aus hübschem Papier Anhänger ausgeschnitten und per Hand beschrieben).



Hier die beiden Rezepte:

 
Mandel-Schoko-Cookie-Backmischung

125 g Mehl
100 g brauner Zucker
100 g Mehl mit 2 TL Backpulver vermischt
25 g Kakao
25 g weißer Zucker
1 Prise Salz
100 g gehackte Mandeln
ca. 75 g Schokodrops








Haselnuss-Doppelt-Schoko-Cookie-Mischung

125 g Mehl
100 g brauner Zucker
100 g Mehl mit 2 TL Backpulver vermischt
25 g Kakao
25 g weißer Zucker
1 Prise Salz
75 g gehackte Haselnüsse
50 g gehackte weiße Schokolade
50 g gehackte Zartbitterschokolade






Die Zutaten werden der Reihe nach in ein 720 ml Glas (z.B. von Sauerkirschen oder Pflaumen-natürlich leer und ausgespült ;-) gefüllt. Nach jeder Zutat das Glas kurz und vorsichtig auf eine weiche Unterlage klopfen. Sollte oben noch etwas Platz sein, dann noch etwas Schokolade (oder Nüsse) nachfüllen und ich hab noch ein Stückchen Frischhaltefolie geknüllt und ganz oben drauf gedrückt, dann ist die Gefahr, dass etwas beim Transport durch gemischt wird noch geringer. Deckel drauf schrauben. Und mit folgender Backanleitung versehen:

Die Cookie-Backmischung in eine große Schüssel füllen und gut verrühren. Dann 140 g geschmolzene Butter und ein Ei verquirlen und zur Cookie Mischung geben. Alles gut durch rühren. Den Cookieteig zu kleinen Kugeln formen und bei 190°C etwa 12 Minuten backen.
                                                             ~*~


Die zweite Backmischung müsste noch ein paar Tage auf den nächsten Geburtstag warten, aber ich glaube bis dahin werde ich sie wohl selbst mal backen und probieren  ;-)



Wie lange so was haltbar ist? Verwendet ihr Nüsse oder Trockenfrüchte dann etwa 6 Wochen, lasst ihr die weg, dann sogar noch länger.

~*Eine echt tolle Idee, die ich bestimmt noch öfters verschenken werde*~

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen